BURGFYR Bikepacking Reisebericht SCT: 600 km durch Schwedens Süden Vorwort zu Technik & Equipment

title

Als kurzes Vorwort zum Reisebericht „South Cyrcling Touring – 600 km durch Schwedens Süden“, folgt hier eine Übersicht der eingesetzen Technik, des Equipments und der allgemeinen Packliste. Ansporn ist natürlich möglichst leicht zu fahren, das heißt nur sinnvolles mitzunehmen. Denn alles was eingepackt ist, muss letztlich durch die eigene Muskelkraft bewegt werden. Ausserdem soll alles schön kompakt bleiben, um das Bike wie gewohnt kontrollieren zu können, um auch enge Trails oder Stadtpassagen ohne Probleme zu meistern.

Inhaltsangabe:

  1. BURGFYR Fahrrad Reisebericht SCT: 600 km durch Schwedens Süden Teil I
  2. BURGFYR Fahrrad Reisebericht SCT: 600 km durch Schwedens Süden Teil II
  3. BURGFYR Fahrrad Reisebericht SCT: 600 km durch Schwedens Süden Teil III
  4. BURGFYR Bikepacking Bericht SCT: 600 km durch Schwedens Süden Teil IV
  5. BURGFYR Bikepacking Bericht SCT: 600 km durch Schwedens Süden Teil V

Taschen und Transportmittel – Folgende Taschen dienen der Aufnahme des benötigten Equipments:

sct

 

Folgendes Equipment müssen die Taschen dabei aufnehmen:

  • 1 x Zelt
  • 1 x Isomatte
  • 1 x Schlafsack mit Inlet
  • 2 x Shirt
  • 1 x Hemd
  • 2 x gepolsterte Radunterhose
  • 3 x Paar Socken
  • 1 x Badehose
  • 1 x Flipflops/Badelatschen
  • 1 x Regenjacke
  • 1 x Kocher inkl. Topf und Kartusche
  • 1 x Handtuch
  • 1 x Seife/Shampoo
  • 1 x Zahnbürste & Zahnpasta
  • 1 x Sonnenmilch
  • 1 x Messer
  • 1 x Taschenlampe (=Frontlicht)
  • 1 x Rücklicht
  • 1 x Faltschloss
  • 1 x Smartphone
  • 1 x Akkupack aka Powerbank
  • 1 x Klopapierrolle bzw. 4-5 Packungen Taschentücher
  • 1 x Stift mit etwas Duct-Tape
  • 1 x Briefbörse mit Geld, Pass, Kreditkarte, …
  • 1 x Fahrrad Multitool
  • 1 x Ersatzschaltauge
  • 1 x Fahrradpumpe
  • 1 x Ersatzschlauch
  • 2 x Ersatzkettenschloss
  • 1 x Zeltflickzeug
  • 2 x Schlauchabzieher
  • 1 x Einweghandschuhe (siehe Teil II)
  • Nahrung für ein/zwei Tage (Brot, Schokoriegel, Bananen, o.Ä.)
  • 5 x Instantkaffee (Einzelportionen)
  • plus Kleinkram á la Kabelbinder, Pflaster, steriler Verband & Aspirin, C2023 Zellen (für das Rücklicht)

 

Technik am Fahrrad

Die Technik am Fahrrad besteht aus einem Smartphone mit der Navigationslösung von Orux Maps (mehr dazu hier) und entsprechender Kartensoftware für Südschweden. Der Strom wird durch einen SON Nabendynamo erzeugt, welcher durch einen Stromwandler in verwertbare Energie umgewandelt wird und an einem USB Port entnommen werden kann. Auch die Taschenlampe (siehe Packliste oben) kann via USB geladen werden. Üblicherweise liegt ab circa 10-12 km/h genügend Power an. Wenn das Smartphone nicht angeschlossen ist, wird die Energie in einem Akkupack bzw. in einer Powerbank (siehe Packliste oben) gespeichert.

 

Grobe Routenplanung

Die Route soll möglichst viel Spielraum lassen auch mal von dieser abzuweichen. Diese wird deshalb tagesaktuell -nach Lust und Laune- angepasst und dient nur der groben Orientierung. Summa summarum sind circa 6-700 km eingeplant.

routedelachonson

 

Als nächstes folgt:

„BURGFYR Fahrrad Reisebericht SCT: 600 km durch Schwedens Süden Teil I“. Stay tuned!